Zum Hauptinhalt springen

Monatsfeier

Anlässlich des Jubiläums gab es am 01. Juni auch eine besondere Monatsfeier. Sie fand zweimal hintereinander statt, damit alle Zuschauer*innen Platz finden konnten.

Die erste Monatsfeier um 08:30 Uhr war vorzugsweise für unsere Eltern gedacht, die zweite für die „breitere Öffentlichkeit“. 

Samstag 01.06.2019

08:30 bis 09:45 Uhr Schülerdarbietungen
09:30 bis 12:00 Uhr Info-Stand

10:00 bis 11:15 Uhr Schülerdarbietungen
Darbietungen von SchülerInnen verschiedener Jahrgangsstufen vermitteln einen lebendigen Eindruck des aktuellen Unterrichtsgeschehens.

Im Anschluss Schulführung

Zu sehen war auch die Ausstellung „150 Jahre Rudolf Steiner“ ebenso wie das Ergebnis der Aktion „Kartentausch“ anlässlich des Waldorf100-Jubiläums, einer Aktion, die sämtliche Waldorfschulen weltweit miteinander verbindet: Jede Waldorfschule auf der Welt schickt jeder Waldorfschule eine Postkarte – und bekommt so fast 1.200 Karten zurück. Jede Postkarte ist ein von jeweils einem anderen Waldorfschüler liebevoll gestaltetes Kunstwerk. Knapp 1,4 Millionen von Schülern selbstgestaltete Unikate sollen so ein weltweites Netz der Verbundenheit darstellen. Ein globales Kunstaustauschprojekt in dieser Größe hat es so wohl noch nie gegeben. Die bisher an der Würzburger Waldorfschule eingetroffenen Karten wurden im Foyer ausgestellt.

Jahresarbeiten der 11. Klasse

Freitag 31.05. und Samstag 01.06.2019

Präsentation der Jahresarbeiten der 11. Klasse mit Ausstellung und Vorträgen.

In der 11. Klasse fertigt jede*r Schüler*in eine umfangreiche Jahresarbeit an, bestehend aus einem handwerklich-
künstlerischen und einem theoretischen Teil. In diesen weitgehend selbst verantworteten, umfangreichen Projekten entstehen oft erstaunliche Ergebnisse. Alle Arbeiten wurden an diesem Wochenende in einer Ausstellung im Schulgebäude gezeigt und mit einem Vortrag oder einer künstlerischen Darbietung vorgestellt.


 

Waldorf 100 Staffellauf

Ankunft der Staffelläufer aus Erlangen/Übergabe

Samstag 25.05. nachmittags

Im Rahmen von Waldorf 100 gibt es einen bundesweiten Staffellauf, der alle Waldorfschulen in Deutschland miteinander verbindet. Unsere Schule hat den Staffelstab von der Waldorfschule Erlangen übernommen, eine Läufergruppe der Freien Waldorfschule Erlangen wurde am Nachmittag erwartet und hier mit Musik empfangen.

Weitere Infos:  waldorf100.org


 

Start unserer Staffelläufer nach Haßfurt

Am Sonntag, 26. Mai um 09:00 Uhr starteten an der Würzburger Schule über 100 Läufer*innen, Inliner- und Radfahrer*innen – Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern –, um den Stab in sechs Etappen an die Hassfurter Waldorfschule zu bringen. Über Lengfeld, Seligenstadt und Schweinfurt führte die Route; gegen 17:00 Uhr war die Staffelstabübergabe an die Freie Waldorfschule in den Mainauen in Hassfurt. Von dort wurde der Staffelstab Ende Mai weiter nach Wernstein getragen.


 

Gesundes Aufwachsen im digitalen Zeitalter

Vortrag von Franz Glaw, Düsseldorf

Mittwoch 22.05. 20:00 Uhr

Kreativ mit Medien arbeiten.
Souverän die Medien durchschauen.
Selbstbestimmt den Weg durch die digitale Zeit finden.

Wir leben zunehmend in einer digitalen Welt, in der elektronische Medien aus dem Alltag von Schülern nicht mehr wegzudenken sind. Wie kann sich Urteilskraft bei Schülern entwickeln? Wie können unterschiedliche Medien Bildung und Erziehung unterstützen? Wie kann Kreativität entdeckt werden? Der Medienpädagoge und Waldorflehrer Franz Glaw gibt Einblick in die Medienarbeit im Schulbereich und zeigt Wege auf, wie Heranwachsende in Freiheit und Selbstbestimmung ihren Weg in der digitalen Zukunft finden können.

zum Vortragenden:
Franz Glaw ist Waldorflehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Mönchengladbach und ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich Medienpädagogik tätig. Er produziert Film- und Radioprojekte und arbeitet als Dozent in der Abteilung Medienpädagogik an der Freien Hochschule in Stuttgart. Sein Ansatz ist integrativ und produktionsorientiert.


 

Sommer-Flohmarkt

Samstag, 18.05.2019, 12:00 bis 16:00 Uhr

Groß und Klein luden zum Flohmarkt ein und boten ihre Schätze feil von Anorak bis Zuckerzange. Hier konnten Sie fündig werden: ob gut erhaltenes Kinderspielzeug, Waldorfklassiker, Bücher oder Omas Sammeltasse. Zum Ausruhen und Stärken gab’s das Flohmarktcafé.

Kontakt: flohmarkt@waldorf-wuerzburg.de,

Tel. 0931–79655-74 (Mo–Fr 08:00–13:00).


 

Frühlingskonzert

Freitag 17.05., 18:30 Uhr

Die Orchester der Unter-, Mittel und Oberstufe luden zum Frühlingskonzert in den Festsaal ein.


 

Entwicklung – Verwandlung in der Zeit

Mi., 15.05.2019, 13:30 bis 15:00 Uhr

Einweihung der Skulpturen am Platz auf dem Schulgelände

Anlässlich von Waldorf 100 finden die Skulpturen des Schülerprojektes zur Landesgarten 2018 nun einen dauerhaften
Platz auf dem Schulgelände.


 

Info-Abend „Waldorf kompakt“

Dienstag 07.05.2019, 20:00 Uhr

Vortrag/Gesprächsrunde zu den Besonderheiten der Waldorfpädagogik sowie den Möglichkeiten für Quereinsteiger. Zusammenfassung der Info-Abende I bis III.

Besonders auch für Pädagogen und Erzieher geeignet, um einen Gesamtüberblick zu erhalten.

Vorstellungen Circus Knirps

Selber Circus machen, Artist sein, scheinbar fliegen können, über sich hinauswachsen – gemeinsam und mit viel Fantasie Träume Wirklichkeit werden lassen: das ermöglicht der Circus Knirps e.V. Kindern und Jugendlichen jedes Jahr aufs Neue. An Ostern wird wieder das Circuszelt im Park am Oberen Neubergweg aufgeschlagen. Manege frei für die NachwuchsartistInnen!

Die Knirpse: In den Wäldern von Markaras (Dauer ca. 120 min)
Samstag, 27. April & 11. Mai, 15:00 Uhr
Sonntag, 28. April & 12. Mai, 11:00 Uhr
 

Jugendliche, Trainer und Gäste: Circus-Varieté – Gespie(ge)lt (Dauer ca. 120 min)
Samstag, 04. Mai 19:30 Uhr, Sonntag, 05. Mai 11:00 Uhr
 

Die jüngsten Circuskinder: Flohcircus (Dauer ca. 45 min)
Dienstag, 07. Mai & Freitag, 10. Mai, jeweils 17:30 Uhr

 

Veranstalter: Circus Knirps Würzburg e.V.

Tickets (ab 03. April): Info-Treff Waldorfschule, www.circus-knirps.de, Tel. 0176 18824300

Teilnahme am 44. Internationalen Kinderfest

Sonntag 05.05.2019, 11:00 bis 17:00 Uhr

in der Würzburger Innenstadt 

Stand am unteren Markt mit Informationen zu den Waldorfeinrichtungen in Würzburg für Eltern und Pädagogen sowie Kinderaktivitäten.

Trotz klirrender Kälte, aber bei Sonnenschein und guter Laune kamen wieder viele Kinder mit ihren Eltern an den Stand von Waldorfschule und -Kindergarten. Im allgemeinen Trubel war hier wie immer ein Ort, um in aller Ruhe zu basteln und zu säen. Dank an alle großen und kleinen Helfer, die Waldorf Würzburg wieder einmal so überzeugend in der Öffentlichkeit vertreten haben! Ein Dank diesmal auch an den Inhaber der Fischbude, der uns wegen des schlechten Wetters extra seine Markisen übers Wochenende draußen gelassen hat!


Maskenball

Samstag 06.04., 19:00 bis 24:00 Uhr
Der SVK ludt alle Schüler*innen ab der 9. Klasse, Lehrer*-innen, Eltern, Ehemalige und Freund*innen herzlich ein!
Abendgarderobe war erwünscht; für jede*n Maskenträger*in gab es ein Freigetränk!


 

Tag der offenen Tür und Frühlingsmarkt in Waldorfkindergarten und -krippe

Samstag 06.04.2019, 14:00 bis 17:00 Uhr

Informationen über Kindergarten, Kinderkrippe, Waldorfpädagogik und Waldorfschule, dazu viele Aktivitäten (Säen, Basteln, Malen, Puppenspiel) für Klein und Groß; handgefertigte Spielsachen und Jahreszeitenschmuck; altersgemäße Kinderbücher und Literatur zur Waldorfpädagogik; Kaffeestube mit süßen und herzhaften Leckereien.

Im Anschluß gab es um 17:00 Uhr
die Möglichkeit zur Besichtigung des Waldorfgärtchens in der Hofmeierstrasse 30.

„Der Revisor“ von Nikolaj Gogol

Ein Theaterstück der 8. Klasse

Freitag 29. und Samstag 30.03., jew. 20:00 Uhr
Sonntag 31.03., 18:00 Uhr

In einer kleinen russischen Provinzstadt herrscht großes Chaos. Doch plötzlich trifft die Nachricht ein, dass ein Revisor aus St. Petersburg kommen wird, um die Stadt zu inspizieren. Nach einiger Aufregung erfahren die Stadtbewohner sogar, dass der Revisor bereits seit zwei Wochen im Wirtshaus wohnt. Nachdem der Bürgermeister ihn zu sich nach Hause einlädt, schaffen es die Beamten der Stadt jedoch, ihn mit Bestechungsgeld für sich einzunehmen. Der Bürgermeister verlobt ihn sogar mit seiner Tochter. Doch ist der Beamte aus St. Petersburg wirklich der, für den ihn alle halten?

25. Basketball Turnier

Samstag, 23.03.2019 09:30 bis 23:00 Uhr
Sonntag, 24.03.2019, 09:00 bis 15:00 Uhr

An diesem Einladungsturnier nahmen zwölf Waldorfschulmannschaften aus ganz Deutschland teil.

download:

„Kasperle und Seppl auf Spurensuche“

Sonntag, 17.03.2019, 14:30 und 16:00 Uhr

Kasperlebühne der Freien Spielstube Immenstadt
Die Kasperlebühne Immenstadt wird geleitet von Peter Greubel, einem erfahrenen Waldorferzieher. Er und seine Mitspieler entwickeln ihre Stücke selbst, die Bühnenbilder werden bis ins kleinste Detail hinein liebevoll gestaltet und die ausdrucksstarken Puppen sprechen für sich.
Kasperle ist ein Menschenfreund, ein geliebter Kinderfreund. Humorvoll begegnet er den Widrigkeiten des Lebens und selbst in noch so ausweglosen Situationen findet er eine Lösung. Jede Figur verkörpert ein Urbild, eine bestimmte Seelenqualität, nichts wird ausgelassen. Die Fülle des Lebens spiegelt sich in den Stücken wider und bei aller Aufregung und Dramatik lässt sich auch die schwierigste Aufgabe lösen. Am Ende siegt eben doch immer das Gute über das Böse und hinterlässt in unseren Kindern bleibende Bilder.
All dies vermittelt die Kasperlebühne Immenstadt mit ihrem außergewöhnlichen Kasperlespiel.

Mitgliederversammlung Verein für Waldorfpädagogik

Donnerstag, 28.02.2019, 20:00 Uhr

Infoabend Waldorfseminare

Dienstag 26.02.2019, 20:00 Uhr

Informationen zu den berufs- und studienbegleitenden Seminaren für LehrerInnen bzw. ErzieherInnen.

Ansprechpartner: Herr Pax, Tel. 0931–662547

E-Mail: pax@waldorf-wuerzburg.de

Monatsfeier

Samstag 23.02.2019
10:00 bis 11:15 Uhr

 

Schülerdarbietungen

In kurzen szenischen Darbietungen zeigten SchülerInnen verschiedener Jahrgangsstufen Ausschnitte aus dem aktuellen Unterrichtsgeschehen – diesmal mit Anklängen an die Faschingszeit.

Info-Abend III

Dienstag 12.02.2019, 20:00 Uhr

Thema: Oberstufe und Schulstruktur

Wie sieht die Oberstufe aus:
Abschlüsse, Praktika, Jahresarbeit und Klassenspiel 

Wie ist die Schule organisiert:
Struktur, Elternengagement, Finanzierung, Nachmittagsbetreuung, Schulbusse

Soziale Dreigliederung – Waldorfschule damals und heute

Vortrag von Michael Harslem

Mittwoch, 06.02.2019, 20:00 Uhr

im Rahmen des Jubiläumsjahres "100 Jahre Waldorfpädagogik"

Neben den Polaritäten ist die Dreiheit ein Grundprinzip unserer Welt, das hilft, Gegensätze zu überwinden und zu einem positiven Ausgleich zu bringen.
Rudolf Steiner hat die Prinzipien der Französischen Revolution – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – in einen konkreten Bezug zu den drei gesellschaftlichen Lebensbereichen – Geistesleben, Rechtsleben, Wirtschaftsleben – gesetzt.
Was bedeutet das für uns heute für die Gestaltung der Strukturen und Prozesse einer Waldorfschule?

Werkstätten-Rundgang für Eltern

Dienstag 29.01.2019

Beispiele aus dem handwerklich-kreativen Unterricht

Der Werkstätten-Rundgang für Eltern, ist gedacht um das Unterrichtskonzept kennenzulernen. Fachlehrer erläutern die pädagogischen Hintergründe und deren Umsetzung. Nach kurzem Einführungsvortrag für alle Eltern gemeinsam, gab es Gruppenführungen durch die Werkstätten (Schmiede, Töpferei, Steinhauen, Schreinerei, Buchbinden, Drucktechnik, Malatelier, Lehrküche, Handarbeit). Anschließend hatten die Eltern die Möglichkeit, in einigen Werkstätten selbst aktiv zu werden.

Infoabend Waldorfseminare

Montag 21.01.2019

Informationen zu den berufs- und studienbegleitenden Seminaren für LehrerInnen bzw. ErzieherInnen.

Ansprechpartner: Herr Pax, Tel. 0931–662547

Künstlerischer Abschluss der 12. Klasse

Freitag, 18.1.2019

Nach Abschluss des ersten Halbjahres der 12. Klasse, am Ende der gemeinsamen Waldorfschulzeit, präsentierten die Schüler selbst entwickelte Eurythmie-Choreographien. Ebenso wurden die in der 12. Klasse entstandenen künstlerischen Arbeiten und die Ergebnisse der Kunstfahrt nach Florenz vorgestellt.

Info-Abend II

Dienstag 15.01.2019

Thema: Eltern probierten Schule aus

Praktische Übungen aus dem pädagogisch-künstlerischen Bereich

  • „Bewegtes Klassenzimmer“ - wie geht das?
  • Rechnen - leichter durch Rhythmus
  • Fremdsprache - spielerisch eintauchen
  • Formenzeichnen – Konzentration und Feinmotorik
  • Aquarellmalen – Farbe erleben 
  • Eurythmie – Sprache und Musik sichtbar machen
  • Musizieren – Gemeinschaft erfahren

Oberuferer Dreikönigsspiel

Freitag, 11.1.2019

Das dritte der Oberuferer Weihnachtsspiele ist das Dreikönigs- oder Herodesspiel.

Es zeigte in eindrucksvollen Bildern die Erfahrung der inneren christlichen Kraft, durch die das Böse in der Welt zu überwinden ist und stellte dar, wie sich zwischen Hell und Dunkel Wesen und Schicksal des Menschen in aller Farbigkeit offenbaren und erfüllen.

Oberuferer Paradeis- und Christgeburtsspiel

Donnerstag 20.12.2018

Aus der Trilogie der Oberuferer Weihnachtsspiele wurden auch in diesem Advent wieder zwei Stücke aufgeführt.

In diesen alten Spielen – die Spuren lassen sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen – mit ihrer urtümlichen Sprache und dem herzhaften Humor werden in berührend-bildhafter Weise entscheidende Entwicklungsschritte der Menschheit aus christlicher Sicht dargestellt: Das Geschehen des Sündenfalls mit der Erkenntnis von Gut und Böse im Paradeisspiel und die Verheißung der Heilung durch die Geburt Christi im Christgeburtsspiel.

Die gut eingespielte Würzburger Kumpanei, bestehend aus Lehrern und Eltern der Waldorfgemeinschaft, erweckte diese ursprünglichen Texte im Festsaal der Schule zum Leben.

Abschlusskonzert der 6. Orchesterbegegnung 2018

Samstag 08.12.2018

Kirche St. Johannis, Hofstallstraße 5, Würzburg

Es trafen sich die Schulorchester der Waldorfschulen Düsseldorf, Gummersbach und Würzburg. Durch die intensive Probenarbeit während der Orchesterfahrt wuchsen die über 100 Teilnehmer zu einem großen Sinfonieorchester zusammen und luden Eltern, Freunde und Interessierte zum Abschlusskonzert ein.

Auf dem Programm standen Teile aus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky, eine Filmmusik für das ganze Orchester und der 1. Satz von Schuberts Unvollendeter Sinfonie in h-Moll.

Außerdem nahm die Orchesterbegegnung am Orchesterprojekt der Waldorfschulen anlässlich von Waldorf 100 teil und wählte Kompositionen aus, die unter dem Titel „Metamorphosen“ für das Jubiläum komponiert wurden.

Chor und Orchester gemeinsam spielten „All Things Bright and Beautiful“ von John Rutter.

Waldorfbasar am 1. Adventssamstag

Samstag 01.12.2018

Wir luden Sie herzlich ein, sich beim Waldorfbasar auf die Advents- und Weihnachtszeit einzustimmen: Mit kreativem Basteln und Werken, mit Singen und Musizieren, mit Geschichten und Spielen, bei leckeren Speisen und Getränken. Kurzum: bei einem Tag für die ganze Familie,  für alle Sinne und in gemütlicher Atmosphäre.

  • Bei kreativen Bastelangebote unter fachkundiger Anleitung konnte jeder mitmachen, ob Mama,  Papa, Kind, Oma, Opa oder alle gemeinsam.
  • Kaffee- und Imbiss-Stuben,  im Speisesaal, in der Espressobar oder der Schokoladen-Stube luden zum Verweilen ein.
  • Viele wunderschöne, von Eltern und Schülern handgefertigte Dinge wurden zum Verkauf angeboten z.B.: Waldorfpuppen, Jahreszeitenschmuck, Seidenpapiersterne und -rosetten, Kinder-spielzeug, Krippen, Buchbinde- und Kartonagearbeiten,  alte und neue Bücher und vieles mehr.
  • An den Infoständen zu Waldorfschule, Kindergarten und Krippe, Nachmittagsbetreuung und Waldorfgärtchen sowie zum Waldorfleher- und ErzieherInnenseminar konnten viele Fragen beantwortet werden.

Info-Abend I

Dienstag 20.11.2018, 20:00 Uhr

Thema: Was ist anders an der Waldorfschule?

Überblick und Einführung in die Waldorfpädagogik, Gesprächsrunde für Eltern der zukünftigen 1. Klasse und allgemein Interessierte.

„Hysterikon“

von Ingrid Lausund

Freitag/Samstag 16./17.11.2018
Sonntag 18.11.2018

Theaterprojekt der 12. Klasse

Die Welt im Supermarkt – die Gesellschaft im Konsumwahn. Alles ist käuflich, vorausgesetzt, Sie können zahlen: Feunde, Partner, Glück, Träume, Gesinnung, Würde. Kaufen und gekauft werden – verkaufen und verkauft werden. Das Leben als Einkaufsalbtraum, mit allem, was den modernen Menschen bewegt: Mord, Egoismus oder die richtige Auswahl eines Joghurts ...

WOW-Day (Waldorf-One-World)

Freitag 26.10.2018

Gemeinsam kann man viel bewegen!

Unter diesem Motto findet seit 1994 jährlich der WOW-Day als europaweite Aktion statt. Seitdem haben Schülerinnen und Schüler aus Waldorfschulen in ganz Europa knapp 4 Millionen Euro für die Förderung von Kindern in Not gesammelt. 2017 kamen durch das außerordentliche Engagement von Schülern aus 161 Waldorfschulen in 29 Ländern über 350.000 € zusammen. Mit diesem Betrag konnten weltweit 60 Projekte und Waldorf- und Sozialeinrichtungen unterstützt werden.

Auch dieses Jahr engagierten sich die Würzburger Waldorfschüler wieder im Rahmen des WOW-Days.

Monatsfeier

Samstag 20.10.2018

Schülerdarbietungen, Info-Stand, Schulführung
Darbietungen von SchülerInnen verschiedener Jahrgangsstufen vermittelten einen lebendigen Eindruck des aktuellen Unterrichtsgeschehens.

Infoabend Waldorfseminare

Donnerstag 18.10.2018

Informationen zu den berufs- und studienbegleitenden Seminaren für LehrerInnen bzw. ErzieherInnen.

Ansprechpartner: Herr Pax, Tel. 0931–662547

Rhythmus und Gesundheit

Mittwoch 17.10.2018

Vortrag von Dr. Stefan Schmidt-Troschke

Der Kinder- und Jugendarzt Dr. Schmidt-Troschke war u.a. Leiter der Kinderpoliklinik in Herdecke und ist Gründer des Netzwerks „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.“

Ausgehend von Schillers Briefen „Über die ästhetische Er-ziehung des Menschen“ referierte er zu grundlegenden Ansätzen in Pädagogik und Medizin, den durch Leistungsdruck und Beschleunigung bedingten Einseitigkeiten in der kindlichen Entwicklung oder beim Erwachsenen therapeutisch und präventiv zu begegnen.

Veranstalter:
Patienteninitiative Würzburg in Zusammenarbeit mit dem Verein für Waldorfpädagogik Würzburg

ENTWICKLUNG - Verwandlung in der Zeit

12. April bis 07. Oktober 2018

Skulpturenprojekt der Freien Waldorfschule Würzburg innerhalb der Landesgartenschau 2018 Wachstumsprozesse von Pflanzen waren Anregung für die Gestaltung plastischer Formen im Kunstunterricht unserer Schule. Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse haben die Entwürfe unter Anleitung des Kunstlehrers Dieter Eisenberg anschließend in fränkischem Muschelkalk gemeißelt. In sieben Stufen findet innerhalb der Skulpturenreihe eine Entwicklung statt und der Betrachter ist eingeladen, die Formverwandlungen nachzuvollziehen: eine Verwandlung in der Zeit wird anschaubar. Im Sinne einer ganzheitlichen Pädagogik finden in dem Skulpturenprojekt pflanzliche Studien, künstlerische Gestaltung und handwerkliche Ausführung zu einer Einheit von Kopf, Herz und Hand.

 

Herbstfest

Samstag 29.09.2018

Bunter Familientag zu Michaeli, mit Wett- und Geschicklichkeitsspielen auf dem Schulgelände, mit handwerklich-kreativen Angeboten, offenen Werkstätten, Flammkuchen aus dem Holzbackofen und frischgepresstem Apfelsaft.

Infostand zu Schule, Kindergarten, Krippe und Waldorfgärtchen, Führungen durch Schule und Schulgelände.